Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Karl Germain

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karl Germain, Werbeplakat um 1902 mit der Schreibweise Germaine.
Karl Germain Broschüre, ca. 1908

Karl Germain (manchmal auch Germaine) (* 12. Februar 1878 in Cleveland, Ohio, USA, als Charles Mattmueller; † 9. August, 1959) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler.

Leben

Da es in der Schule mehrere Jungen mit dem Namen Charles gab, nannte ihn ein Lehrer Karl. Germain begeisterte sich bereits als kleiner Junge für die Zauberkunst. Als er 20 Jahre alt war, trat er bereits hauptberuflich auf und spielte in Groß Britannien und Irland unter dem Namen The American Wizard. Zusammen mit seiner Schwester Ida präsentierte er eine Mental-Darbietung. Als sie Anfang des 20. Jahrhunderts starb, zog sich Germain von der Bühne zurück und begann, Jura zu studieren. 1914 machte er seinen Abschluss und eröffnete eine Anwaltskanzlei. Als Zauberkünstler trat er nur noch sporadisch auf. Er vermachte seine Darbietung dem US-amerikanischen Kollegen Paul Fleming, den er in die Darbietung auch einwies. [1] [2] [3]

Literatur

  • Stuart Cramer: Secrets of Karl Germain, 1962
  • Stuart Cramer, Teller und Todd Karr: Germain the Wizard, 2002)

Quellen

  • Price, David (1985), Magic: A Pictorial History of Conjurers in the Theater, Cornwall Books, ISBN 0-8453-4738-1
  • Christopher, Milbourne & Christopher, Maurine (2005), The Illustrated History of Magic, fwd. David Copperfield, Running Press, ISBN 0-690-43165-1
  • Cramer, Stuart (1966), Germain the Wizard and his Legerdemain, Buffum Pub. Corp., ISBN 0-9710405-2-4

Nachweise

  1. Genii, Vol. 24, No. 1, September 1959]], Nachruf, Karl Germain, Seite 6
  2. Hugard's MAGIC Monthly, Vol. XVII, No. 5, October 1959, KARL GERMAIN, Seite 53
  3. Cover Story Genii, Vol. 65, No. 5, May 2002, Glimpses of Germain, by Todd Karr, Seite 26, A Timeline of Karl Germain's Life, Assembled by Torkova, Seite 33