5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jose Vilardell

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jose Vilardell (* 10. August 1905 in Barcelona, Spanien; † 9. Dezember 1983) war ein aus Spanien stammender US-amerikanischer Zauberkünstler.

Leben

Von Haus aus war er Kunstreiter und Tänzer, aber auch als Maler hat er sich in Madrid einen Namen gemacht und wurde an der königlichen Kunstakademie in Madrid aufgenommen. Bereits als Kind trat er zusammen mit dem Schwarzen Theater seines Vaters auf.

Als Maler kam er nach Mexiko, wo er Irma traf, die er kurz danach heiratete. Er fand jedoch als Porträtmaler kaum Arbeit in El Paso. Also zog er in den Südwesten Amerikas, wo es viele Spanisch sprechende Theater und Vaudeville Veranstaltungen gab. Hier wurde er in einer der Theatergruppen aufgenommen.

Fotografieren war seine zweite Leidenschaft. Er wurde Kameraassisten bei der M-G-M-Filmgesellschaft und als der Tonfilm aufkam, wechselte er zur Nachrichtenabteilung der Twentieth Century Fox's Move Tone News. In dieser Zeit wurde er auch amerikanischer Staatsbürger.

In Fort Worth eröffnete er später ein Fotoporträt-Studio, aber er vermisste das Showbusiness. So zog er zurück nach Hollywood und verlegte sich auf das Fotografieren von Stars. Er freundete sich mit den Zauberkünstlern in dieser Gegend an und trat der Society of American Magicians bei. 1956 wurde er Vereinsvorsitzender des örtlichen SAM-Vereins.

Später wandte sich Vilardell wieder mehr der Zauberkunst zu und zeigte vorwiegend Close-up Zauberei. Auch stellte er drei verschiedene Darbietungen für das Schwarze Theater zusammen.

Auszeichnungen

Quellen

  • Jose Vilardell, An Appreciation, John Zweers, M-U-M, Juli 1984