Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Johnny Aladdin

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jonny Aladdin,um 1980
Jonny Aladdin
Jonny Aladdin

Johnny Aladdin (* 23. April 1919 in Bridgeport, Connecticut, USA, als John Joseph "Jack" Randall; † 20. Juli 2015 in Las Vegas, USA) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler.

Leben

Als Aladdin 13 Jahr alt war, lernte er mit Hilfe eines Zauberkastens das Zaubern. 1940 wurder er Berufszauberkünstler.

Er zeigte häufig das Kunststück, bei dem einem Zuschauer das Hemd über den Kopf ausgezogen wird, ohne dass die Knöpfe geöffnet wurden.

Von 1959 bis 1964 trat er im Fernen Osten auf und erreichte hier ein roße Popularität.

Von 1986 bis 1989 gastierte er in Las Vegas. [1] 1988 gastierte er u. a. im Magic Castle.[2]

Besonders bekannt wurde Johnny Aladdin mit einer Art Hypnose-Akt, bei der er anscheinend die Hände eines Zuschauer auf den Fußboden "klebte", so dass sich die Person davon nicht mehr lösen konnte. In Deutschland zeigte er dieses Routine in den 1980er Jahren im Circus Krone Bau in München mit dem Schauspieler Gert Fröbe.[3]

Quellen

  • Abracadabra, 60. Jahrgang, Nr.1551, 1975, Seite 297
  • Nachruf in M-U-M, 105. Jahrgang, Heft 3, September 2015, Seite 6
  • Nachruf in Magic, 25. Jahrgang, Heft 2, 2015, Seite 27

Nachweise

  1. Aladdin in der Magic Library
  2. Genii, 51. Jahrgang, Heft 11, Mai 1988, Seite 656
  3. Magigram, 15. Jahrgang, Heft 8, April 1983, Seite 483