Über 10 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

John Willmann

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Willmann (* 1. August 1873 Hamburg-St. Pauli als Johann Heinrich Friedrich Emil Willmann; † 9. Oktober 1955 in Hamburg), war ein deutscher Zauberkünstler, -händler und Autor.

Leben

Von Haus war John Willmann, Sohn des Carl Willmann, Uhrmacher und Feinmechaniker.

Ab 1902 wurde er Mitinhaber des Unternehmens seines Vaters, der es bis zum Ersten Weltkrieg erfoglreich führen konnte. Aber nach 1923 ging der Umsatz merklich zurück. John Willmann zog sich aus dem Geschäft zurück. In seiner Blankeneser Villa richtete er im Keller noch eine kleine Werkstatt ein, um für einige seiner alten Kunden speziell mechanische Zauberapparate herzustellen.

Als der zweite Weltkrieg ausbrach verkaufte John das Haus in Blankenese und zog in eine Mietswohung in der Hamburger Innenstadt. Auch hier richtete er wieder in Kellerräumen eine Werkstatt ein und fertigte auf Bestellung Zauberkunststücke, die nach wie vor beliebtwaren. Das Geschäft blühte wieder im kleinen auf.

Durch einem Bombenangriff 1943 wurde dann aber auch diese letzte Wirkungsstätte völlig vernichtet und das Unternehmen Willmann zu einem jähen Ende gezwungen.

Quellen

  • John Willmann: Handel mit dem Wunderbaren – Meine Lebenserinnerungen, Verlag Edition Huber, Offenbach, 1998