Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien: ERREICHT

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

John Joseph Salisse

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Joseph Salisse (* 24. März 1926; † 26. September 2006) war ein englischer Zauberkünstler, Bauchredner und Autor.

Leben

Der in Bournemout, England, geborene Salisse war als Leiter von Marks und Spencer erfolgreicher Geschäftsmann. Sein Interesse galt aber auch der Zauberkunst – als aktiver Zauberer hatte er Auftritte bis nach Amerika, wo er regelmäßig im Magic Castle zu erleben war.

Besonders beliebt war sein trockener britischer Humor. Im bekannten Magic Circle war Salisse Geschäftsleiter und später Vorstandsmitglied.

John Salisse veröffentlichte gemeinsam mit Ann Davenport zwei Bücher über das Maskelyne Theater und die Zauberkunst in London (1995: „Candid View of Maskelynes“ und 2001: „St. Georges Hall“). Durch sein Engagement für die Zauberkunst wurde er zum Ehrenmitglied der American Academy of Magical Arts ernannt.

In den letzten Jahren gründete Salisse in London einen Dinnerclub, in dem sich Mitglieder zum Austausch und Gespräche über die Zauberkunst treffen konnten.[1]

Veröffentlichungen

Nachweise

  1. Magische Welt, Heft 4, 2006