Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jan Torell

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Jan Torell

Jan Torell (* 14. Juni 1935 in Lübeck als Jean Gerrit Schnepel ; † 25. Februar 2014 ebenda) war ein deutscher Zauberkünstler holländischer Herkunft.

Leben

Jan Torells Eltern waren Holländer. Als Jan 13 Jahre alt war, begann er sich für die Zauberkunst zu interessieren. Sein Lehrmeister war der deutsche Zauberkünstler Al Torsten.

Torell trat einige Zeit als hauptberuflicher Zauberkünstler auf, wobei er in erster Linie eigene Kreationen mit Riesenkarten, Seidentüchern und Würfeln zeigte. Die Effekte waren sehr visuell: Ein Würfel verwandelt sich blitzartig in ein Seidentuch.

1962 war er Mitbegründer des Orstzirkels Lübeck im Magischen Zirkel von Deutschland.

1977 gastierte er mit der Werner Hornung Show.

Preise und Auszeichnungen

  • 1958 MZvD Grand Prix in Baden-Baden
  • 1973 FISM Weltmeisterschaften in Paris: 3. Platz Allgemeine Magie
  • 1975 MZvD: 1. Platz Allgemeine Magie
  • 1976 FISM Weltmeisterschaften in Wien: 2. Platz Allgemeine Magie

Literatur

Quellen

  • Interview in: Magie, Heft 6, Juni 2005, 85. Jahrgang, Seite 270 ff.