Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

James Barton

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbebroschüre für Lyceum-Gastspiele

James Barton (* 21. April 1858 in St. Louis, Missouri; † 30. April 1935 Clemington, New Jersey) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler. Er trat als El Barto und "Barton, The Merry Wizard" im Lyceum, Vaudeville und bei privaten Veranstaltungen auf.

Leben

Barton begann im Alter von nur elf Jahren als Lehrling bei Signor Blitz, bevor er 1874 seine eigene Karriere startete.[1]

Er wurde in der Zauberszene sehr aktiv und wurde als "Onkel Jim" bekannt. 1929 wurde er bei einem Abendessen in Philadelphia als "Dean of Philadelphia Magicians" geehrt. Er wurde Präsident der SAM Philadelphia Assembly No. 4 und der erste Präsident des I.B.M. Philadelphia Ring No. 6.[2]

Seine erfolgreichsten Jahre waren von 1920 bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1934, wo er einer der ältesten Zauberer war, die im Lyceum auftraten. Barton gab seinen Rücktritt vom Lyceum auf dem Kongress der International Brotherhood of Magicians 1934 im Alter von 76 Jahren bekannt. Er starb im folgenden Jahr.

Quelen

  • Magic a pictorial history of conjurers in the theater, David Price, 1985, Seite 398
  • Linking Ring Februar 1934
  • Linking Ring, 10. Jahrgang, Hefet 5, Juli, 1930, Seite 589
  • The Sphinx, 8. Jahrgang, Heft 9, November 1909, Seite 1909

Nachweise

  1. Vaudeville, Old and New von Frank Cullen, Florence Hackman, Donald McNeilly (2007)
  2. Linking Ring, 10. Jahrgang, Heft 2, April 1930, Seite 293