Über 9 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jack Pyle

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jack Pyle (* 24. November 1909 in Rockport, Indiana, USA; † 18. Juli 1987 in Tampa, Florida, USA) war ein US-amerikanischer Zauber- und Gedächtniskünstler.

Leben

Jack Pyle reiste für die USO und trat als Moderator auf Messen und Stadion-Shows auf. Mit seiner Darbietung spielte er überall in den Vereinigten Staaten, auch in der Copa Cabana, im Waldorf Astoria und in vielen Playboy-Klubs.

Gemeinsam mit Harry Blackstone, Sr. absolvierte er Anfang der 1950er Jahre Shows in Kansas City. Obwohl er in späteren Jahren sehr erkrankte, trat er noch bis kurz vor seinem Tod auf.

Jack Pyle war auch als sehr guter Close-up-Zauberkünstler[1] bekannt.

Sein Sohn, John Ivan Palmer wurde ebenfalls Zauberkünstler.

Welblinks

Quellen

  • Linking Ring, 67. Jahrgang, Heft 9, September 1987, Seite 56
  • M-U-M, 68. Jahrgang, September 1978, Seite 9
  • Ye Olde Magic Mag, 6. Jahrgang, Heft 4, September 2020, Seite 191 ff.

Nachweise

  1. Magicol, Nr. 97, Seite 17