Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Jack Birnman

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jack Birnman (* 6. Mai 1920 in Brooklyn, New York; † 6. Mai 1997) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und ein Verkäufer für eine große Glasfirma.

Leben

Birnman begann sich im Alter von etwa 12 Jahren für die Zauberkunst zu interessieren, als er von einem Cousin ein Mysto Magic Set bekam. Bald darauf zog seine Familie nach Washington, D.C.

Jack Birnman hatte sich besonders auf das Zaubern mit Spielkarten spezialisiert und galt as hochangesehen auf diesem Gebiet.[1]

Er widmete sich auch dem Verfassen von Schachproblemen. Im Jahr 1975 vertrat er Amerika beim World Championship Stroke Composition Checker Tournament und belegte den ersten Platz.

Er war viele Jahre lang ein Mentor von Aaron Fisher.

Richard Kaufman hat 2012 erklärt, dass er ein Manuskript für ein Buch über seine Zauberkunst hat und beabsichtigt, es zu veröffentlichen. Zu Jack Birnmans engeren Freunden gehörte Howard Schwarzman.[2]

Veröffentlichungen und Beiträge

  • The Looking Glass Sommer 1996: Higher Math
  • The Looking Glass, Winter 1996: The Dyslexic Psychic
  • The Looking Glass, Winter 1998: My Spectator, My Clairvoyant
  • Bulls-Eye in: Apocalypse
  • Chocolate Card Trick, in: Magic Manuscript, 6. Jahrgang, 1984, Seite 42

Quellen

  • Best of Friends Vol. I von Harry Lorayne, 1982, Jack Birnman, Seite 477
  • Genii, 60. Jahrgang Nr. 9, Juli, 1997, Nachruf, Seite 85

Nachweise

  1. M-U-M, 105. Jahrgang, Heft 2, Juli/August 2016, Seite 58
  2. Magic Manuscript, 6. Jahrgang, 1984, Seite 42