Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

It’s a Pip

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

It’s a Pip ist die Bezeichnung für ein Kartenkunststück.

Beschreibung

Das Indexzeichen einer Spielkarte verschwindet durch Reiben.

Geschichte

Das Kunststück geht auf eine Beschreibung von 1791 zurück[1], um das Indexzeichen einer Spielkarte zu verwandeln. Dazu kreierten die Zauberkünstler Caryl Fleming und Charles W. Fricke 1937 eine spezielle, auf Latex-Basis angemischte Chemikalie, die es ermöglichte, das Kartenzeichen auf einer Spielkarte aufzulösen.[2] Heute wird diese Flüssigkeit nicht mehr hergestell.

Nachweise

  1. Zeitschrift Conjuror’s Magazine (Locke), August 1791
  2. Anzeige in The Linking Ring, Heft Nr. 7, September Vo. 17