Über 14 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Herbert Davis

Aus Zauber-Pedia
Version vom 11. April 2022, 18:19 Uhr von Wittus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert A. Davis (* 16. August 1869 in Newbury, Massachusetts als Herbert Alonzo Davis; † 26. Oktober 1944 in Baltimore) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler an der Ostküste der Vereinigten Staaten und lebte in Washington D.C., Maryland und West Virginia.

Leben

Davis war Gründungsmitglied der Society of Osiris Magicians und war deren Vizepräsident. Iin den späten 1920er Jahren betrieb er die "Davis School of Magic" in Huntington, West Virginia.[1]

Einem Berich zu Folge trat er zusammen mit Harry Houdini an genau dem Abend auf, an dem sein Sohn Herbert B. Davis (1906-1993) geboren wurde. [2]

Davis, ein frühes Mitglied der I.B.M. (Nr. 406), war Mitglied des Nationalen Mitgliedschaftskomitees und wurde im Linking Ring erwähnt, als er 1939 versuchte, einen Ring in Baltimore zu gründen.

Nachweise

  1. Sphinx, April, 1928
  2. Linking Ring, März 1993