Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Herbert Albini

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Albini (* 23. Oktober 1859 in Polen als Abraham A. Laski; 28. Mai[1] 1913[2] in Chicago, USA) war ein polnischer Zauberkünstler.

Leben

Seine Berufslaufbahn als Zauberkünstler begann Herbert Albini in England. Im Alter von 32 Jahren wanderte er in die USA aus und legte sich hier den Künstlernamen Lieutenant Albini zu. Um 1911 verfügte er über eine der größten Zauberschauen im Vaudeville mit insgesamt 12 Mitarbeitern. Hier nannte er sich Albini the Great. Überliefert ist besonders seine Vorführung des Eierbeutels und dass er für jedes Kartenkunststück eine fabrikneues Spiel benutzte, während er die gerade gebrauchten auf den Boden warf. Zum Schluss war der Bühnenboden überdeckt mit Spielkarten.

Nach Albinis Tod übernahmen Harry Blackstone, Sr. (damals noch bürgerlich Harry Boughton) einige der Illusionen von Albini.

Quellen

  • The Magical World, New Series, Nr. 4, Juni 1913, "Albini The Great", Seite 58
  • Genii Vol. 21, No. 12, August 1957, Dave Price writes from Egyptian Hall Museum, Seite 457
  • Waters, T. A., Magic and Magicians, 1988, Seite 5

Nachweise

  1. Todestag in Sphinx, Vol. 12, Nr. 4, Seite 68
  2. Todesjahr ist bei T. A. Waters mit 1922 angegeben, was offensichtlich falsch ist. Siehe Sphinx.