Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Haus Vaterland

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Café Belvedere, 1914
Programmheft vom Mai, 1961

Haus Vaterland war der Name eines Varieté-Theaters in Hamburg.

Geschichte

Das Haus wurde von dem Architekten Martin Haller entworfen. Es stand an der Ecke von Ballindamm und Bergstraße im Zentrum Hamburgs.

Anfangs hatte es die Funktion eines Cafés und war als Café Belvedere bekannt. Als der Erste Weltkrieg ausbrach nannte der Betreiber Franz Blesch 1914 das Haus Kaffeehaus Vaterland. In den 1920er Jahren wurde das Gebäude bis zur Herrmannstraße erweitert.

Später entstand aus dem Kaffeehaus das Varieté-Theater Haus Vaterland, das bis 1964 existierte.

2006 wurde aus dem Gebäudekomplex die Europa Passage, ein vornehmes Einkaufszentrum.

Im Haus Vaterland – wie auch im Hansa-Theater – waren oftmals Zauberkünstler zu Gast. Zu den monatlich wechselnden Programmen gab das Varieté großformatige Programmhefte heraus mit bis zu 24 Seiten Umfang.

Zauberkünstler im Haus Vaterland

Weblinks