5 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Harry Louine Miller

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harry Louine, um 1950

Harry Louine Miller (* 25. Dezember 1880 in Le Marshalltown, Iowa, als Louis N. Miller); † 16. Januar 1973 in Bothell, King County Washington) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Wirken

Harry Louine wurde durch den Zauberkünstler Tommy Downs für die Zauberkunst inspiriert. Er spezialisierte sich auf Kunststücke mit Münzen. Mit seiner Darbietung trat er erfolgrich im Vaudeville auf und bereiste die USA, Kanada, Mexico und Kuba. Später trat er vermehrt im Raum Seattle auf.

In Seattle gehörte er dem lokalen I.B.M. Ring an. 25 Jahre lang war er für die örtliche Bücherei als Buchbinder tätig.

Artikel

  • The Vanishing Gloves Improved, in: The Sphinx, 8. Jahrgang, Heft 5, Juli 1909, Seite 87
  • Whispering Queen, in: W. F. Steele: Card Tricks – Easy to Learn – Easy to Do, 50 Card Miracles, 1946

Kreationen

  • Creation Outdone, verbessert und vorgeführt von Harry Louine[1]

Quellen

  • Nachruf in: Genii , Vol. 36, Nr. 12, Dezember 1972, Nachruf, Seite 549
  • The New Tops, Vol. 13, Nr. 3, März 1973, Final Curtain, Harry Louine, Seite 26
  • Linking Ring, April 1973, Nachruf, Seite 101
  • The Sphinx, Vol. 37, Nr. 6, August 1938, Pacific Coast Personalities, Seite 148
  • Genii, 1949, Jahrgang 13, Heft 6, Seite 181
  • Genii, 1952, Jahrgang 16, Heft 10, Seite 390

Nachweise

  1. Anzeige in The Sphinx, 8. Jahrgang, Heft 12, Seite 249