Über 10 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Harry Burchard

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Harry Burchard (* 1908; † September 1985) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Leben

Von Haus aus Harry Burchard Diplom-Chemiker, der später promoviert wurde. Er trat 1949 zum erten Mal in den Verein Magischer Zirkel von Deutschland ein, aus dem er jedoch etwas später wieder austrat. Kurz vor seinem Tod 1985 wurde er abermals Mitglied und hier im Ortszirkel Wuppertal.

In den 1950er und 1960er Jahren hielt er sich beruflich bedingt in Istanbul auf.

Speziell für die Fachzeitschrift Magische Welt verfasste er mehrere Trick-Beschreibungen. 1952 gewann er den Autorenwettbewerb der MW mit seiner Beschreibung des „Tuchstabes“ (Verschwindender Spazierstock). 1954 gewann er den dritten Autorenwettbewerb für seine Beschreibung „Er schwebt“.

Artikel in der Magischen Welt

  • So führe ich den Tuchstock vor, Heft Nr. 3, 1952. Jahrgang, Seite 14
  • Zerstörte Perlenkette, Heft Nr. 1, 1953. Jahrgang, Seite 7
  • Als achtes mein brennendes Herz, Heft Nr. 2, 1953. Jahrgang, Seite 31
  • Er schwebt (der kleine Totenkopf) , Heft Nr. 1, 1954. Jahrgang, Seite 5
  • Zauberei im Orient, Heft Nr. 4, 1954. Jahrgang, Seite l09
  • Orangen (Thema:Durchdri. d. Materie), Heft Nr. 6, 1959. Jahrgang, Seite 179
  • Orangen (Thema:Durchdri. d. Materie), Heft Nr. 1, 1960. Jahrgang, Seite 12
  • Geld verbrennt in Dikili, Heft Nr. 4, 1985. Jahrgang, Seite 281
  • Erweiterte Reisglas-Illusion, Heft Nr. 1, 1986. Jahrgang, Seite 21

Quellen

  • Magie, 65. Jahrgang, Heft 2, Februar 1965, Seite 64
  • Nachruf in: Magie, Heft 12, Dezember 1965, Seite 368