Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Hans-Joachim Oehlmann

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hans-Joachim Oehlmann

Hans-Joachim Oehlmann (* 27. Januar 1915; † 29. Oktober 2001) war ein deutscher Zauberkünstler und Autor.

Leben

Von Haus aus war Hans-Joachim Oehlmann technischer Kaufmann. Nebenher beschäftigte er sich intensiv mit der Zauberkunst. 1938 schloss er sich dem Verein Magischer Zirkel von Deutschland an, in dessen Vorstand er für einige Jahre mitwirkte. Seit 1950 war er 25 Jahre lang der Vorsitzende des Ortszirkels Frankfurt.[1] Unter dem Bühnennamen Quick trat er einige Jahre lang hauptberuflich als Zauberkünstler auf.

Artikel

  • Astrolux, in: Magie, Heft 9, 1974, Seite 238
  • Frosch-Geschichten, in: Magie, Heft 11, 1976, Seite 310
  • Quick’s move 80111, in: Magie, Heft 5, 1980, Seite 139
  • Die verbrannte Spielkarte, in: Magie, Heft 6,1984, Seite 173
  • Nochmals das Zwerggedächtnis, in: Magie, Heft 2,1987, Seite 47

Quellen

  • Nachruf in Magie, Heft 12, 2001, Seite 520
  • 25 Jahre OZ-Leiter, in: Magie, Heft 1, 1978, Seite 26

Nachweise

  1. Magie, Heft 10, 1955, Seite 278