Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Haakon Edeling

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haakon Edeling, Foto: Archiv Witt
Haakon Edeling, Foto: Archiv Witt
Haakon Edeling, Foto: Archiv Witt

Haakon Edeling (* 21. Januar 1906; † 1996) war ein dänischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

Haakon Edeling kam bereits als 7-jähriger mit der Zauberkunst in Berührung. Als er 10 Jahre alt war erhielt er von dem dänischen Zauberkünstler Kjeldsen Unterricht. Nach der Schulzeit ergriff er den Beruf des Lithografen und leitete darin später ein Firma. Nebenher zauberte er jedoch stets weiter und nahm an vielen Kongressen des In- und Auslandes teil. Haakon Edeling kam bereits als 7-jähriger mit der Zauberkunst in Berührung.

Erst nach dem zweiten Weltkrieg machte er sein Hobby zum Beruf und präsentierte seine Darbietung in vielen großen Varietés Europas. In den 1950er führte er auch abendfüllende Programm vor. Er machte vor allem den Schmetterlings-Trick populär: einzelne Papierstückchen verwandeln sich in lebendige Schmetterlinge.

Auf den Weltkongressen der Zauberkunst – FISM – gewann er 1949 und 1950 jeweils einen ersten Preis für die beste Präsentation. 1952 bekam er den 1. Preis für seine Bühnendarbietung. An den FISM-Kongressen 1948 und 1950 gewann er den 1. Preis für die beste Präsentation[1], 1952 den ersten Preis in der Sparte Bühnenmagie.

Artikel

Quellen

  • Histoire de la Prestidigitation, Max Dif, Vol. 3, Seite 153

Nachweise

  1. Linking Ring, 30. Jahrgang, Heft 1, Mai 1950, Seite 41