6 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Héctor Mancha

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Héctor Mancha, Foto: Wittus Witt

Héctor Mancha (* 10. November 1977 als Héctor Mesa auf den Kanarischen Inseln, Spanien) ist ein spanischer Zauberkünstler und Grand-Prix Sieger auf dem FISM-Weltkongress 2015, Rimini, Italien.

Leben

Von Haus aus ist er Feuerwehrmann, der parallel dazu als Zauberkünstler auftritt. Mit neun Jahren hat er mit der Zauberkunst begonnen.

Zu seinen Vorbildern zählen Jaime Figuero, ein spanischer Comedy-Zauberkünstler, Miguel Muñoz, der Zauberkunst mit Jonglage verbindet sowie Juan Tamariz und Pepe Carrol. Auch Arturo de Asconio hatte auf ihn großen Einfluss.

Auf dem 26. FISM-Weltkongress zeigte er eine Manipulationsdarbietung, in der mit Geldscheinen zauberte.

Daneben zeigt er auch eine Handschatten- und Taschendiebdarbietung.

Quellen