Über 13 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Gloria de Vos

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kalanag und Gloria
Titel zum Buch von Gloria

Gloria de Vos (* 28. Februar 1918 in Bochum-Langendreer als Anneliese Voss; † 13. November 1985 in Langenhagen) war eine Zauberassistentin, Autorin und Zauberkünstlerin.

Leben

Helmut Schreiber, alias Kalanag, heiratete am 7. Februar 1942 Anneliese Voss, die später zu einer der bekanntesten Zauber-Assistentinnen in der Kalanag-Revue wurde. Sie war nicht nur Assistentin, die Requisiten anreichte und ablegte, sondern häufig auch gleichwertige Partnerin, wenn sie in Groß-Illusionen mitwirkte. Auch führte sie als Zauberkünstlerin einen Solo-Akt vor: das Telefonbuch-Kunststück. Sie bat mehrere Herren auf die Bühen, die aus verschiedenen Telefonbüchern Namen nennen sollten, deren Rufnummern Gloria sofort erriet. Dabei bat sie den jeweiligen Herrn, er möge seine Wange ganz dicht an ihr Ohr halten.

Nach der Trennung von Kalanag im Jahre 1960 zog sich Gloria de Voss aus dem Showbusiness zurück. Sie schrieb Texte. Bekannt wurde der Liedertext zu einem von Heidi Brühl (30. Januar 1942 – 8. Juni 1991) gesungenen Schlager Wir wollen niemals auseinander gehen[1][2] und das Kinderbuch "Gonja – Einer Löwin lustige Abenteuer".

1964 heiratete sie einen Arzt namens Lehmann in Hamburg. Die Ehe dauerte jedoch nicht sehr lange an. Sie zog nach Stadthagen bei Hannover und betätigte sich hier als Kosmetiklehrerin.

Nach ihrem Tod kaufte Horst Müller den restlichen Bestand des Kalanag-Nachlasses den Erben ab.[3]

Literatur

  • Gonja, Einer Löwin lustige Abenteuer, 1958

Nachweise

  1. Den Text schrieb sie zusammen mit Bruno Balz
  2. Songtext
  3. Magie, Heft 2, 1986, Seite 54