Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Geraldine Larsen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
== Leben ==
 
== Leben ==
Sie war die Tochter von Sam Conrad (1879–1948), der rund 20 Jahre lang Zauberrequisiten gebaut hat. 1939 führte sie als erste weibliche Zauberkünstlerin ihre Darbietung im Fernsehen in San Franzisko vor. Im Fernsehsender KTLA war sie als "The Magic Lady" bekannt. Bei der ABC war sie Gastgeberin einer Kinderzauberserie.  
+
Geraldine Larsen war die Tochter von ''Sam Conrad'' (1879–1948), der rund 20 Jahre lang Zauberrequisiten gebaut hat. 1939 führte sie als erste weibliche Zauberkünstlerin ihre Darbietung im Fernsehen in San Franzisko vor. Im Fernsehsender KTLA war sie als "The Magic Lady" bekannt. Bei der ABC war sie Gastgeberin einer Kinderzauberserie.  
  
 
1936 gründete sie die erste Frauen-Zaubervereinigung. Im selben Jahr lernte sie ihren späteren Ehemann [[William Larsen, Sr.]] kennen, der gerade das Zauberperiodikum [[Genii]] ins Leben gerufen hatte. Nach seinem Tod führte Geraldine die Zeitschrift weiter, bis ihr Sohn [[Bill Larsen]] sie übernahm.
 
1936 gründete sie die erste Frauen-Zaubervereinigung. Im selben Jahr lernte sie ihren späteren Ehemann [[William Larsen, Sr.]] kennen, der gerade das Zauberperiodikum [[Genii]] ins Leben gerufen hatte. Nach seinem Tod führte Geraldine die Zeitschrift weiter, bis ihr Sohn [[Bill Larsen]] sie übernahm.

Aktuelle Version vom 29. November 2019, 13:51 Uhr

Geraldine Larsen (* 1. Juni 1906; † 29. November 1998) war eine US-amerikanische Zauberkünstlerin.

Leben

Geraldine Larsen war die Tochter von Sam Conrad (1879–1948), der rund 20 Jahre lang Zauberrequisiten gebaut hat. 1939 führte sie als erste weibliche Zauberkünstlerin ihre Darbietung im Fernsehen in San Franzisko vor. Im Fernsehsender KTLA war sie als "The Magic Lady" bekannt. Bei der ABC war sie Gastgeberin einer Kinderzauberserie.

1936 gründete sie die erste Frauen-Zaubervereinigung. Im selben Jahr lernte sie ihren späteren Ehemann William Larsen, Sr. kennen, der gerade das Zauberperiodikum Genii ins Leben gerufen hatte. Nach seinem Tod führte Geraldine die Zeitschrift weiter, bis ihr Sohn Bill Larsen sie übernahm.

Quellen

  • Titel Genii, August 1938
  • Titel Genii, Januar 1955
  • Titel Genii, Dezember 1995