Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

George Munro

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Anzeige in The Wizard, Heft No. 27, Vol. III, November 1907

George Munro (* 1864 als George McKenzie Munro; † 26. August 1929 in Süd-London, England) war ein gebürtiger Schotte und englischer Zauberkünstler, -händler, Autor und Redakteur.

Leben

In seinen frühen Jahren arbeitet Munro für die Edison Phonograph Co., die von prominenten Zeitgenossen Aufnahmen erstellten.

1899 gründete Munro das Zaubergeschäft Ornum’s Magical Mart, in dem auch eine Zeit lang Harry Leat Mitarbeiter war. Das Geschäft existierte 20 Jahre lang. Dann wurde es von Bert Bretma und Stanley Norton übernommen und firmierte unter Norton Bretma Manufacturing Company incorporating Munro’s Magical Mart (Ornum).[1]

Während des Ersten Weltkrieges soll er für Scotland Yard gearbeitet haben. [2][3]

Munro war einer der Mitgründer des Magic Circle London. Er war Redakteur des Zauberperiodikums The Wizard, das später in the The Magic Wand umbenannt wurde.[4]

Veröffentlichungen

  • Art in ten Minutes, The Magic Wand Shillings Series, No. 2, George M. Munro, ca. 1930, 34 Seiten

Quellen

  • Nachruf in The Magic Wand, Nr. 143, Vol. XVIII, Okt.–Nov. 1929, Seite 155
  • Nachruf in The Magic Circular, Vol. 24, Nr. 268, Okober 1929, Seite 16

Nachweise

  1. Edwin Dawes in A Rich Cabinet of Magical Curiosities, Magic Circular, Issue 992, Februar 1999, Seite 12 ff.
  2. Nachruf in Magic Circular, Oktober 1929
  3. 246. George Mackenzie Munro: Ellison Munro’s curious tale of his uncle George, in A Rich Cabinet of Magical Curiosities, Edwin Dawes, Magic Circular, März/April 1999
  4. Nachruf in Magic Wand, Okt./Nov. 1929