Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

George H. Little

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
George H. Littel auf der Titelseite von Mahatma, April 1901

George H. Little (* um 1858 in Westport, Connecticut; † nach 1900) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Herausgeber des ersten US-amerikanischen Zauberperiodikums Mahatma.

Leben

In jungen Jahren schloss sich George H. Little als Kontorsionist einem Zirkus an. Später trat er im Vaudeville als Tänzer auf.[1]

Als er den Kollegen Ching Ling Foo sah entwickelte Little ebenfalls eine Darbietung als Chinese und trat unter dem Namen Ah Foon auf. Auch präsentierte er eine Handschatten-Darbietung.[2]

Jahre lang war Little mit der Zeitung New York Herald verbunden und unterhielt in Brooklyn ein Büro. Im Sommer wohnte er in New Jersey.

1895 gründete er das erste US-amerikanische Zauberperiodikum Mahatma, das er bis 1900 führte.[3]

Später übergab Little seine Bühnenillusionen und seinen Bühnennamen an Harry Usher, der danach als Ah Foon und Companie auftrat. [4]

Nachweise

  1. Titelseite, Mahatma, April 1901
  2. Linking Ring, März 1928
  3. Titelseite, Mahatma, April 1901
  4. Magic A Pictorial History History of Conjurers in the Theater, David Price (1985)