Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Georg Köhler

Aus Zauber-Lexikon
Version vom 23. März 2018, 16:52 Uhr von Wittus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Köhler, Nürnberg

Georg Köhler (* 26. März 1899; † 23. März 1962) war ein deutscher Studienrat und Amateurzauberkühnstler in Nürnberg.

Leben

Von Haus aus war er promovierter Philosoph. Er war mehrere Jahre Mitglied des Vorstandes im Magischen Zirkel von Deutschland und rund zehn Jahre lang erster Vorsitzender des Ortszirkels Nürnberg im MZvD.

Seine Stärke in der Zauberkunst war die humorvolle Sprechdarbietung. Zu seinen Lieblingskunststücken gehörte das Zwei-Männer-Kunststück und ein vom ihm kreiertes Buch-Kunststück.

Artikel

  • Der Gaukler Gottes, in Magie, Heft 10, 1953, Seite 218
  • Weshalb sind wir Zauberer geworden? Magie, Heft 10, 1963, S. 306 ff.

Kreationen

  • Ein Buchtrick, Magie, Heft 10, 1963, S. 309

Veröffentlichungen

  • Schule der Schlagfertigkeit, Arena Taschenbuch, 1. Auflage 1963, 141 Seiten

Quellen

  • Nachruf in Magie, Heft 5, 1962, Seite 128

[[Kategorie:Zauberküns