Über 14 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Günther Krenzien

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Günther Krenzien mit der Sarkophag-Illusion
Günther Krenzien
Günther Krenzien, Kabinett-Illusion
Günther Krenzien, Flyer

Günther Krenzien (* 21. Juli 1910 in Berlin; † 1. Mai 1987 ebenda) war ein deutscher Berufszauberkünstler mit einer Illusions- und Zaubershow.

Wirken

Krenzien stellte eine Zauberschau nach dem Vorbild von Charles Carter zusammen, die er vornehmlich in Varietés und Zirkus-Programmen präsentierte. Seine langjährige Partnerin war Eva Hajok. 1953 gastierte er im Zirkus Busch.[1]

In den 1960er Jahren trat er im Titania-Palast in Berlin auf, im Cabaret Die rote Katze in Lübeck und in Frankfurt, Saarbrücken und Konstanz.[2]

Quellen

  • ZauBerlin, August-Heft 1/1987, Seite 4
  • Todesanzeige in: Magie, 1988, Heft 2, Seite 68

Nachweise

  1. Magie, 1953, Seite 166
  2. Magie, 1962, Seite 107