Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Frederick Bancroft

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Frederick Bancroft auf der Titelseite von Magicol

Frederick Bancroft (* 22. Januar 1867 in Winona, Minnesota als Frederick Bronson[1]; † 26. September 1897 in Charleston, South Carolina) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler.

Leben

Frederick Bancroft ist das zweite Kind von Edward und Susan Bancroft. 1884 zog die Familie nach Eau Claire, Wisconsin, nicht sehr weit entfernt von Winona.

Von Haus aus war er Zahnarzt.

Am 30. Dezember 1884 trat Frederick Bancroft anlässlich einer Wohltätigkeitsveranstaltung in der Music Hall auf. Ab Oktober 1895 trat er mit einem abendfüllenden Programm auf, dabei versuchte er die Vorführungen von Alexander Herrmann zu kopieren.

Überliefert ist Bancroft besonders durch seine farbenprächtigen und zum Teil riesigen Plakate.

Quellen

  • Magicol, Nr. 176, August 2010, Seite 6 ff.
  • Caveney, Mike in Magic, Juli 2001, Seite 61
  • Magic, 1400 – 1950, Taschen-Verlag, 2013, Seite 349
  • Linking Ring, No. 10, Vol. 13, 1933, Seite 695

Nachweise

  1. Bill Kuethe in Magicol, No. 47, Mai 1978, Seite 6