Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Freddy Fah

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Freddy Fah mit seinem Tuch-Kunststück, Foto: Archiv Witt

Freddy Fah (* 1925 als Robert Woolley; † 1998) war ein französischer Zauberkünstler.

Beschreibung

Er trat vornehmlich in Varieté-Programmen auf und zeigte drei Kunststück: das Ringspiel, die "sympathischen Tücher" (Goldin-Tuch-Kunststück) und das Zeitungszerreißen. Jedes Kunststück versah er mit einer eigenen Note. Beim Ringspiel ließ er auch einen Fingerring von einer Person im Publikum auf einen der Ringe wandern. Beim Tuchtrick konnten die Zuschauer selbst die Tücher miteinander fest verknoten. [1]

Nachweise

  1. The Gen, Heft 12, Vol. 9, 1954, Seite 364