Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Fred Brauns

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fred Brauns

Fred Brauns (* (1885 als Ferdinand Bruns; † 1953) war ein deutscher Arzt und Rechenkünstler.

Wirken

Fred Brauns war mehrfach promoviert (med., rer.pol. und phl.). Ursprünglich übte er den Beruf eines Arztes aus. Aus gesundheitlichen Gründen musste er jedoch diesen Beruf später aufgeben. Da er sein Vermögen durch die Inflation vollständig verlor, zog er es vor, seine geistigen Fähigkeiten auf Varieté-Bühnen zu präsentieren. Fred Brauns soll mehrere Bände Weltgeschichte auswendig gekannt und 15 Sprachen beherrscht haben. Es wird erzählt, dass er ein komplettes Stadtadressbuch in einer Wocher auswendig lernen konnte. In 12 1/2 Minuten lernte er 540 Ziffern auswendig, die er noch nach Stunden wiedergeben konnte. Allein das Aufsagen der Ziffern benötigte sechs Minuten. 1928 löste er Aufgaben fünf mal schneller als Mathematiker mit elektronischen Rechenmaschinen.

Er ließ sich gleichzeitig drei verschiedene Leitartikel, jeder eine Spalte lang, aus Zeitungen verschiedener Sprachen langsam vorlesen und war danach imstande, alle drei Berichte fehlerfrei wiederzugeben.

In der Vereinszeitschrift Magie erläuterte Fred Brauns eine seiner zahlreichen mathematischen Anwendungen, um aus der Summe der Quadrate von drei aufeinanderfolgenden Zahlen genau diese Zahlen zu ermitteln.[1]

In einem weiteren Artikel in der Magie beschreibt Fred Brauns ein Kartenzauberkunststück, das mit Hilfe von Mathematik zustande kommt.[2]

Quellen

  • Magie, Heft 3, März 14. Jahrgang, 1931, Seite 45
  • Jochen Zmeck: Gehirnzauberei in: Magische Welt, Heft 2, 16. Jahrgang, 1967, Seite 4
  • Teumer, Hellmuth: Dr. Fred Brauns, in: Magie, 19. Jahrgang, Heft 4, April 1936, Seite 73
  • Magie, 24. Jahrgang, Heft 9, September 1941, Seite 420
  • Magie, 51. Jahrgang, Heft 5, Mai 1971, Seite 127

Nachweise

  1. Magie, Heft 10, Oktober 1936, 19. Jahrgang, Seite 216
  2. Magie, Heft 12, Dezember 1937, 20. Jahrgang, 1937, Seite 313