Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Fernando Maymo

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Fernando Maymo Gomis (* 29. Juni 1897 in Llagostera in der Provinz Gerona; † 31. August 1966) war ein spanischer Zauberkünstler.

Leben

Nach einem Studium absolvierte Fernando Maymo seinen Militärdienst als Offizier unter General Franco. Anschließend ging er in die Industrie und machte sich als Fabrikant für Radios selbstständig. Nebenher pflegte er die Zauberkunst intensiv, zu der er eine umfangreiche Sammlung zusammentrug.

Er war Mitorganisater der beiden FISM-Kongress in Barcelona, 1950 und 1964 und er war ein führendes Mitglied in der spanischen Zaubervereinigung C.E.D.A.M. (Círculo Español de Artes Mágicas).

Fernando Maymo nahm mit einer Darbietung aus dem Bereich Close-up Zauberei am FISM-Weltkongress 1958 in Wien teil und errang einen 3. Preis in dieser Sparte.

Unter Sammlern war er unter anderem dafür bekannt, dass er seinen Freunden jeweils zum Jahreswechsel besondere Geschenke sandte. 1955 waren es Kartenspiele im Riesenformat mit farbigen Rückenmustern (Fächerkarten), in der Mitte war "Maymo" aufgedruckt. 1956 war es ein Abreißkalender, der das Konterfei Maymos zierte und 1957 war es ein kleines Mäppchen, dass raffiniert zusammengefaltet war. Wurde es richtig geöffnet konnte man auf der Innenseite lesen: „Gratuliere ... und ein glückliches 1957 – F. Maymo“.

Fernando Maymo war Ehrenmitglied im Verein Magischer Zirkel von Deutschland.

Preise

  • 1958: FISM-Kongress Wien, 3. Platz in der Sparte Close-up Zauberei

Quellen