Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Ferenc Pataki

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ference Pataki, um 1980

Ferenc Pataki (* 1921 in Ungarn; † im 20. Jahrhundert) war ein ungarischer Schnellrechner.

Leben

Bereits im Alter von sechs Jahren trat Pataki mit seinen außerordentlichen Rechenkünsten als Wunderkind auf. Ärtze rieten jedoch den Eltern, diese Auftritte zunächst nicht weiter zu verfolgen, da sie darin eine Behinderung des normalen Aufwachsens sahen. So besuchte Ference zunächst als regulärer Schüler das Gymnasium, wo er ein durchschnittlich guter Schüler war. Aber sobald die Schulzeit beendet war, begann er wieder als Rechengenie aufzutreten.

Er war 1961 im Lichtspieltheater Capitol in Schwerin zu erleben und 1983 in Leipzig. Hier wurde er während eines Neurochirurgen-Symposiums eingeladen, um sein Gehrin zu untersuchen. Man stellte in einem bestimmten Teil seines Gerhirns eine zehn- bis zwölfmal stärkere Furchung als bei anderen Menschen fest.

Am 15. Dezember 1986 trat Pataki in der Sendung Zauber auf Schloss Kuckuckstein auf.

Pataki war verheiratet und hatte zwei Töchter.

Quellen

  • Zeitung Der Morgen vom 16. September 1983.