Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Even Alan

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Even Alan im Hansa-Theater, 1977

Even Alan (auch Eve’n Alan) (* 1942 als Alan Vejr); † 2002) war ein aus der Tschechoslowaikei stammender, schwedische Zauberkünstler, der zusammen mit seine Ehefrau auftrat.

Wirken

Im Alter von 12 Jahren sah Alan zum erten Mal einen Zauberkünstler, der ihn in seinen Bann zog. Nach zwei Jahren beherrschte er bereits viele Kunststücke. Mit 17 Jahren erhielt er die offizielle Genehmigung in seinem Heimatland als Zauberkünstler aufzutreten.

Nach der Besetzung der Tschecheslowakei durch die Russen im Jahre 1968 entschloss sich Alan zusammen mit seiner Verlobten, Eva Simkova, nach Schweden auszuwandern.

Das Duo Even Alan zeigte eine Darbietung im Stile der Drei Musketiere. Das Kunststück zum Finale war die Durchdringung durch zwei Fässer nach Robert Harbin.[1]

Im April 1977 und 1984 waren sie Gast im Hamburger Hansa-Theater. Hier zeigten sie unter anderem Tuch-Kunststücke und zum Schluss das Schweben der Dame auf drei großen Schwertern.

Quellen

  • Magie, 57. Jahrgang, July 1977, Seite 215
  • Magie, 64. Jahrgang, Oktober 1984, Seite 295
  • Nilsson, Christer, Sveriges Trollkarlar, 2007, Seite 12

Nachweise

  1. Abracadabra, 60. Jahrgang, Nr. 1549, 4. Oktober 1975, Seite 244