Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Dr.-Teumer-Ring

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Dr.-Teumer-Ring

Der Dr.-Teumer-Ring ist eine Auszeichnung für verdienstvolle Zauberkünstler.

Geschichte

Der Dr.-Teumer-Ring war eine Idee von Wilhelm Herzog und anderen Zauberkünstlern im geichnamigen Ortszirkel des MZvD. Er wurde am 24. Juli 1964 gestiftet. Zu dem Stiftungsgremium gehörten u. a. Heinz Geigenmüller, Herbert Nagel und Max Schybol.

Die Stiftungsurkunde enthält die Bestimmung, der Ring solle „nach Ablauf eines Jahres und danach jedes Jahr neu verliehen werden an Zauberfreunde des Magischen Zirkels, die sich als selbstlose Förderer der Zauberkunst verdient gemacht haben. Herr Dr. Teumer hat zu Lebzeiten die freie Verfügung darüber, wem er den Ring jeweils für ein Jahr verleihen will.“[1]

Auf Beschluss des Magischen Zirkels Karl-Marx-Stadt wurde 1974 eine Änderung der Bestimmungen der Stiftungsurkunde vorgenommen. Der Ring wurde am 24. Juli 1974 anlässlich des 80. Geburtstags von . Hellmut Teumer auf Lebenszeit an ihn verliehen.

Seit seinem Tod am 1. Dezember 1983 gilt der Ring als verschollen.

Träger des Ringes

Quellen

  • Magie, Heft 9, September 1964, 44. Jahrgang, Seite 3

Nachweise

  1. Die Kunst des Verzauberns – Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des Magischen Zirkels Hamburg, Hamburg 2012, Seite 133
  2. Magie, Heft 11, November 1966, 46. Jahrgang, Seite 309