Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Doctor Ormonde

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Titelseite der Broschüre über Doctor Ormonde, Eddwin A. Dawes

Doctor Ormonde (* 11. Mai 1840 in Kirkwall auf den Orkney Inseln Schottlands, als Andrew Garrioch Omond; † 28. Januar 1902 in Edinburgh) war ein schottischer Zauberkünstler.

Leben

1857 zog die Familie Omond von Kirkwall nach Edingourgh, wo der Vater von Andrew als Schneider arbeitete. Andrew selbst arbeitete im Alter von 20 Jahren als Kamm-Macher. Diesem Beruf ging er bis 1881 nach. Am 4. Januar 1864 heiratete er die 33 Jahre alte Catherine Drysdale. Laut einer Volkszählung von 1871 hatte das Paar bis zu diesem Jahr eine Tochter und drei Söhne, Peter, William und Andrew.

Ab 1880 tauchen zum ersten Mal Hinweise auf die zauberische Tätigkeit von Doctor Ormonde auf. Nun hatte er seinen Familiennamen mit einem „R" und einem „E“ ergänzt und sich den Doktor-Titel zugelegt. Drei Jahre später erscheint eine ausführlichere Besprechung seines Programmes in der Zeitung „Ayr Advertiser“ vom 8. November 1883. Er trat zusammen mit seinen drei Kindern auf. Die Tochter Stella zeigte Mentalkunststücke (Telepathie), der junge Master Fred Ormonde beherrschte das Schnellzeichnen und Master Percy Ormonde begleitete die Vorstellung musikalisch auf einer Zitter.

Anfang Oktober 1894 reiste die Familie in die USA. 1895 kam sie zurück nach Schottland. Nach dem Tod von Doctor Ormonde im Jahre 1902 traten die Familienmitglieder mit einer Zauberschau nachweislich noch bis zum Jahre 1911 auf.

Im Jahr 1914 zogen sie für immer nach Kanada.

Publikationen

  • Dr. Ormonde’s Startling Exposure fo Second Sight, 1891
  • Mystery Unveiled, 1898

Quellen

  • Dawes, Edwin A.: Doctor Ormonde – The Orcadian Magician and his Talented Family, The Dawes Partnership, 2016, 30 Seiten
  • Nachruf in The Showman, Vol. 3, Nr. 61, Februar 1902, Seite 339 (Titelseite)