Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Deutschland

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Deutschland (Vollform: Bundesrepublik Deutschland) ist ein föderal verfasster Staat in Mitteleuropa, der aus den 16 deutschen Ländern gebildet wird. Die Bundesrepublik ist ein freiheitlich-demokratischer und sozialer Rechtsstaat und stellt die jüngste Ausprägung des deutschen Nationalstaates dar. Bundeshauptstadt sowie bevölkerungsreichste Stadt ist Berlin.

An Deutschland grenzen neun Staaten und naturräumlich im Norden die Gewässer der Nord- und Ostsee, im Süden das Bergland der Alpen. Es liegt in der gemäßigten Klimazone. Mit rund 82 Millionen Einwohnern zählt es zu den dicht besiedelten Flächenstaaten und gilt international als das Land mit der dritthöchsten Zahl von Einwanderern.

Im Zuge der Deutschen Revolution 1848/1849 entstand das erste demokratische Parlament Deutschlands. Der föderale deutsche Staat entstand allerdings erst mit der Reichsgründung 1871. Nach Weimarer Republik und NS-Diktatur folgte eine Zeit der Veränderung und Teilung des Staatsgebietes. Der Gründung der Bundesrepublik als westdeutschem Teilstaat mit Inkrafttreten des Grundgesetzes am 24. Mai 1949 folgte die Gründung der sozialistischen DDR-Diktatur am 7. Oktober 1949 als ostdeutschem Teilstaat. Seit der Wiedervereinigung beider Landesteile am 3. Oktober 1990 wird der Tag der Deutschen Einheit als gesetzlicher Feiertag begangen. Deutschland ist Gründungsmitglied der Europäischen Union sowie deren bevölkerungsreichstes Land und bildet mit 18 anderen EU-Mitgliedstaaten eine Währungsunion, die Eurozone. Es ist Mitglied der UN, der OECD, der NATO, der G7 und der G20. Die Bundesrepublik gilt als politisch einflussreicher Staat Europas und ist ein gesuchtes Partnerland auf globaler Ebene.

Die Wirtschaft Deutschlands wurde durch das Konzept der Sozialen Marktwirtschaft geprägt. Gemessen am nominalen Bruttoinlandsprodukt ist Deutschland die größte Volkswirtschaft Europas und die viertgrößte der Welt. Im Jahr 2014 war es die drittgrößte Export- und Import­nation. Der Index für menschliche Entwicklung zählt Deutschland zu den sehr hoch entwickelten Ländern. Seine Kultur hat vielschichtige und weltbekannte Ausdrucksformen hervorgebracht, etwa in der Kunst und Architektur, der Musik, der Philosophie, der Filmkultur, der Küche, im Sport, in der Wissenschaft und der Gründerkultur. Das UNESCO-Welterbe in Deutschland ist umfänglich, ebenso die Anzahl an geschützten Bau- und Kulturdenkmalen sowie National- und Naturparks.

Bedeutung für die Zauberkunst

Deutschland gehört mit zu den traditionsreichsten Ländern innerhalb Europas, in denen sich die Zauberkunst kontinuierlich entwickelt hat.

Besonderheiten im Bereich Zauberkunst

  • Die Städte Hamburg, Berlin und München sind für die Zauberhistorie herausragende Orte.[1]
  • Von etwa 1960 bis 1990 existierte speziell in Deutschland eine Veranstaltungslandschaft mit ihren sogenannten Galas, die Zauberkünstlern lange Zeit ein geregeltes Einkommen bot.
  • Seit Anfang des 21. Jahrhundert hat sich in Deutschland eine Zaubertheaterszene entwickelt, wie sie in dieser Fülle in keinen anderen Land zu finden ist.

Nachweise

  1. Für Hamburg steht Carl Willmann, für Berllin Conradi Horster und für München der MZvD