Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Der schnelle Gesandte

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Abbildung aus Hocus Pocus, Ausgabe 1690
Die Figur im Goethe-Zauberkasten

Der schnelle Gesandte ist die Bezeichnung für ein Zauberkunststück, bei dem eine kleine Figur plötzlich aus den Händen des Zauberkünstlers verschwindet.

Beschreibung

Der Vorführende zeigt eine etwa handroße Figur vor, der er einen Umhang überzieht, so dass gerade noch der Kopf sichtbar ist. Dennoch verschwindet die Figur urplötzlich aus dem Umhang, um an einer anderen Stelle wieder zu erscheinen.

Geschichte

In Schriftform taucht die Beschreibung zu diesem Kunststück zum ersten Mal in dem 1634 erschienen englischen Zauberbuch Hocus Pocus Junior auf, Bonus Genius, im Französischen auch Jean de la Vigne genannt.

Variationen

Das Kunststück wurde häufig in Zauberkästen aus Frankreich des 19. Jahrhunderts gefunden. In deutschen Zauberkästen fand es nur selten Eingang. Bekannt ist es aus dem "Der Goethe-Zauberkasten".