Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Der Trick

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Trick; Foto: Wittus Witt

Der Trick
Roman
Bergmann, Emanuel, Verlag: Diogenes, 2016, 12 cm x 19 cm, 396 Seiten

Inhalt

„Der Trick“ erzählt die Geschichte zweier Jungen. Auf der einen Seite ist es die Geschichte des zehnjährigen Max, der in Los Angeles lebt und der die dauerhafte Trennung seiner Eltern mit allen Mitteln verhindern will. Als er durch Zufall auf einer alten Schallplatte seine Vaters vom Liebeszauber des großen Zabbatini hört, hofft er, dass er mit dessen Hife die Scheidung seiner Eltern verhindern kann. Auf der anderen Seite geht es um den jungen Mosche, der Jude ist, aber dieses gar nicht sein will. Er wird Zirkuskünstler und versteckt sich in der Rolle des Zauberers Zabbatini, mit der er später im Berliner Wintergarten berühmt wird.

Als sich die beiden Hauptfiguren im Jahre 2007 begegnen, ist aus dem ehemals umjubelnden Zauberkünstler Zabbatini alias Mosche ein verbitterter alter Mann geworden. Jeglicher Zauber, jegliche Magie scheinen aus seinem Leben gewichen zu sein. Doch der Max lässt sich davon nicht abschrecken. Er hat eine Mission zu erfüllen, bei der ihm der Große Zabbatini helfen muss.

Der Roman ist mit vielen historisch korrekten Zauberdetails (Beratung u. a. Oliver Erens) und obendrein sehr spannend beschrieben. Die Sprache des Autors ist sensibel und poetisch. Zum Autor: Emanuel Bergmann (* 1972 in Saarbrücken) ging nach dem Abitur nach Los Angeles, um dort Film und Journalismus zu studieren. Er war für verschiedene Filmstudios, Produktionsfirmen und Verlage in den USA und Deutschland tätig. Derzeit unterrichtet er Deutsch, übersetzt Bücher und schreibt Artikel für diverse deutsche Medien. „Der Trick“ ist sein Debütroman.

Besprechungen