Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

David S. Anderson

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den US-amerikanischen Künstler David S. Anderson, zu anderen Namensträgern siehe Anderson (Begriffsklärung).


David S. Anderson, 1954

David S. Anderson (* im 19. oder 20. Jahrhundert in Baltimore, USA) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler und Autor.

Leben

David S. Anderson war von Haus aus Berufszauberkünstler und Leutnant der US-Kräfte, während er in den 1950er Jahren in Östereich stationiert war.[1] Er vefügte über einen großen Fundus an Groß-Illusionen, mit denen er auftrat. Aber auch im kleineren Umfeld konnte er seine Kunst zeigen.

Im Vereinsorgan The Linking Ring veröffentlichte er einige Kunststückbeschreibungen, ebenso in der M-U-M und auch für das Zauberperiodikum Magische Welt beschrieb er ein Kunststück.

Seit 1936 gehörte Anderson der US-Armee an. 1942 wurde er zum Leutnant ernannt und ging 1945 nach Korea, wo er bis 1948 blieb. 1950 kam er nach Österreich. Hier stellte er unter anderem eine Zwei-Stunden-Zaubershow zusammen, mit der vor den amerikanischen Truppen in Europa auftrat.[2] 1954 ging er zurück in die USA.

Anderson war 25 Jahre ohne Unterbrechung Mitglied im Verein International Brotherhood of Magicians und wurde dafür mit dem Order of Merlin ausgezeichnet.[3]

Quellen

Nachweise

  1. Linking Ring, Vol. 34, Nr. 3, Mai 1954
  2. Linking Ring, Vol. 32, Nr. 11, Januar 1953, Seite 88
  3. Linking Ring, Vol. 67, Nr. 7,Juli 1987, Seite 1987