Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Conjuring Arts Research Center

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Einblick in das Archiv

Das Conjuring Arts Research Center ist die Bezeichnung für ein Archiv zum Thema Zauberkunst und Artverwandtes, das 2003 von William Kalush in New York, USA, gegründet wurde.

Beschreibung

Auf ungefähr 250 Quadratmetern sind über 12 000 Bände Zauberliteratur untergebracht. Ein Großteil der Bücher wurde im Laufe der Zeit digitalisiert und steht zur Recherche im Internet zu Verfügung. Über den Link Ask Alexander kann man darauf zugreifen.

Es stehen Bücher (nicht nur englischsprachige) ab dem 15. Jahrhundert und Fachzeitschriften zur Verfügung.

Das Archiv beschäftigt den Softwareentwickler Dan Smith, außerdem einen gelernten Bibliothekar und eine ausgebildetete Archivarin mit Spezialisierung auf seltene Bücher. Für Übersetzungen war die promovierte Historikerin und Mittelalterexpertin Lori Pieper († 17. August 2018) zuständig.

Zum Vorstand gehören neben Kalush der Slydini-Schüler und Anwalt Philip Verrichio, der Schauspieler und Zauberkünstler Steve Cuiffo und der Zauberkünstler David Blaine.

Literatur

Mitglieder des Archivs erhalten zweimal im Jahr das in Buchform publizierte Periodikum Gibecière, das sich mit Themen zur Geschichte der Zauberkunst beschäftigt.

Webllinks

Quellen