Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Carl Owen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Owen

Carl Owen (* 22. August 1889 in Panama, Iowa als Carl Paul LeRoy Owen; † 10. Mai 1975 Alhambra, California) war ein US-amerikanischer Illusions-Konstrukteur und -bauer.

Leben

Owen hat Architektur und Technisches Zeichnen erlernt. Ehe er in die Zauberszene einstieg, baute er Geigen.[1] 1914 begann er für die Firma Thayer zu arbeiten. Zusammen mit seinem Bruder kaufte er 1933 die Herstellungsabteilung. Die meisten der von Thayer bis 1943 kreierten Illusionsentwürfe (Blaupausen) stamme von Owen.

Das Unternehmen Owen Brothers existierte bis in die 1960er Jahre. Dann wurde es von Les Smith übernommen, der es als Owen Magic Supreme weiterführte. Eine Zeit lang arbeitete der Zauberkünstler Lin Searles in dem Betrieb mit.

Carl Owen selbst trat nie als Zauberkünstler auf.

Owen-Kreationen

  • The lock flap card box (aus Holz)
  • The locking and releasing mechanism for the Dr. Q spirit slates
  • The Alexander no-assistant nest of boxes
  • The Thayer vanishing radio
  • The vanishing cage of doves, developed from the vanishing radio.

Auszeichnungen

Lieteratur

Quellen

  • Genii , Vol. 23, No. 9, Mai 1959, The Man Carl Owen, John Daniel, Seite 329
  • M-U-M, Vol. 59, No. 2, Juli 1959, Touring Owen Brothers Store, Ray Muse, Seite.72
  • M-U-M, Vol. 63, No. 7, Dezember 1973, SAM. Magic Hall of Fame, John Zweers, Seite 13
  • Genii, 1963, Jahrgang 27, Heft 11, Seite 465
  • Genii, Vol. 39, No. 4, April 1975, Nachrufe, Carl Owen, Seite 192
  • M-U-M, Vol. 92, No. 6, November 2002, Owen Magic Supreme, One Hundred Years of Quality Magic, Seite 24

Nachweise

  1. Linking Ring, Vol. 64, Nr. 5, Mai 1984, Seite 57