Ziel für 2017: 3000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Caryl Fleming

Aus Zauber-Lexikon
(Weitergeleitet von Carl Fleming)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Fleming

Caryl Stacy Fleming (* 13. Oktober 1890 in Cedar Rapids, Iowa; † 2. September 1940 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler, Erfinder und Autor.

Leben

1917 war Carl Fleming bei der Film Craft Corporation in New York City als Filmregisseur beschäftigt. Hier war er auch als Schauspieler und Drehbuchautor tätig.

1937 wurde er in der Zauberszene vor allem dafür bekannt, dass er zusammen mit seinem Kollegen Charles W. Fricke chemische Präparate kreierte, die als Hilfsmittel in der Zauberkunst angewandt werden konnten.

In dem US-amerikanischen Zauberperiodikum Genii veröffentlichte er eine Serie von 12 Artikeln unter der Überschrift So Your Club Is Going to Give a Show (September 1936 bis August 1937).

Nach seinem frühen Tod mit knapp 50 Jahren stiftete der Verein I.B.M. einen Pokal mit seinem Namen, The Fleming Perpetual Pokal, der jeweils für ein Jahr an einen Zauberkünstler mit besonders origineller Darbietung vergeben wird.[1][2][3][4]

Kreationen

  • It's a Pip, 1937
  • Chameleon Colors, 1940

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 39, Nr. 7, September 1940, Caryl Stacy Fleming Dies, Seite 168
  • The Linking Ring, Vol. 20, Nr. 8, October 1940, Caryl S. Fleming Passes On, Seite 587
  • Tops, Vol. 5, Nr. 10, October 1940, World of Magic Mourns Caryl S. Fleming, Seite 15
  • Genii, 1940, Jahrgang 5, Heft 2, Seite 49

Nachweise

  1. Titelstory in Genii, Dezember 1936
  2. Titel, Genii Dezember 1938
  3. Titel, Genii, September1 941
  4. Tops, Vol. 5, No. 11, November 1940, Caryl Fleming, Lloyd E. Jones, Seite 10