Über 9 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Card Mondor

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Card Mondor

Card Mondor (* 1922 ; † 2001) war ein US-amerikanischer, später australischer Zauberkünstler, der sich in den USA einen Namen gemacht hat.

Leben

Card Mondor stammt ursprünglich aus Seattle, USA. 1942 machte er sich als Zauberkünstler selbstständig. Er trat in einem Nachtklub und Theatern von Portland auf. Danach ging er nach San Franzisko, wo er in verschiedenen Orten spielte. Auch machte er einen Abstecher nach Reno. Aber sein eigentliches Ziel war Hollywood. Zu der Zeit präsentierte er eine sogenannten „stumme“ Darbietung, die er aber dann verändern musste, als er während des Zweiten Weltkrieges anlässlich von Truppenbetreuungen auftrat. Nach dem Krieg stellte er eine Darbietung mit seiner Frau Donna zusammen, mit der beide in Nachtklubs auftraten.

1941 assistierte Card Mondor dem Zauberkünstler The Great Virgil, der für eine neue Schau Assistenten suchte.

In den 1940er und 1950er Jahren arbeitet er in der Filmindustrie im Bereich von Exploitationsfilmen.

In den 1970er Jahren führte Card Mondor das Zaubergeschäft Aladdin’s Magic Shop in Melbourne, Australien.

Card Mondor war anfangs der Lehrmeister von Ricki Dunn.

Seine Autobiografie erschien kurz nach seinem Tod in dem Fachblatt M-U-M, an das er den Artikel kurz zuvor geschickt hatte.

Quellen

  • The Great Virgil: Card Mondor, in Genii April 1947, Seite 256
  • Magic (Magazine) Vol. 10, No. 6 Februar 2001, Seite 23
  • Card Mondor in M-U-M, Vol. 91, Januar 2002, Seite 36