Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Bobby Fenton

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bobby Fenton (* 25. November 1922; † 15. März 1985) war ein US-amerikanischer Zauberkünstler.

Wirken

Bobby Fenton stammte aus der Gegend von Seattle, Washington. Auf der Bühne nannte er sich auch "Vancine". Er war eng befreundet mit Harvey Long. 1936, zeigte er auf dem Zuaberkongress der Pacific Coast Association of Magicians zusammen mit seinem Freund eine Schwarzlicht-Darbietung, mit der beide einen Preis errangen.

Einen weiteren Preis errang er 1950 für die beste komische Zauberdarbietung[1]

Bobby Fenton war ebenso Assistent des Zauberkünstlers Mark Wilson[2] und fünf Jahre lang der Bühnenmeister bei Virgil.[3]

Quellen

  • Bev Bergeron: Bobby Sees Eagle in Bathroom, Nachruf in: Genii, September 1985, 49. Jahrgang, Het 3, Seite 184 ff.
  • Bobby Fenton in: The Linking Ring, 86. Jahrgang, Heft 4, April 2006, Seite 72

Nachweise

  1. Linking Ring, 30. Jahrgang, Heft 7, September 1950, Seite 76
  2. Linking Ring, 91. Jahrgang, Heft 5, Mai 2011, Seite 58
  3. Linking Ring, Heft 12, Februar 1957, 36. Jahrgang, Seite 83