Cookies helfen uns bei der Bereitstellung von Zauber-Pedia. Durch die Nutzung von Zauber-Pedia erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies speichern.Weitere Informationen
Hauptmenü öffnen

Zauber-Pedia β

Bernard Marius Cazeneuve

Bernard Marius Cazeneuve (* 12. Oktober 1839 in Toulouse; † 12. April 1913 ebenda), war ein französischer Zauberkünstler.

Leben

Ursprünglich bildete sich Cazeneuve in Mathematik und Physik aus. Als er jedoch 1852 eine Vorstellungen des Zauberkünstles Bartolomeo Bosco sah, und ihm 3 Jahre assistierte wählte er die Zauberkunst zu seinem Beruf. Er spezialisierte sich auf Mental- und Kartenzauberkunst. Er war einer der ersten Zauberkünstler, der eine Spielkarte in einer Frucht (Orange) erschienen ließ.

Von 1855 bis 1912 reiste er durch Europa, die Türkei (5x von 1866-1911)[1], USA und Afrika und er trat vor zahlreichen gekrönten Häuptern auf. In Toulouse wurde eine Straße nach ihm benannt.[2]

Noch ehe Harry Houdini die Flucht-Kiste populäre machte, führte sie Cazeneuve in seinem Programm vor. Er benutzte jedoch zwei ineinander steckende Kisten, die jeweils fest umschnürt waren.[3]

Literatur

  • Montadon, F.d.: Aventures de Cazeneuve. Nizza 1864
  • Cazaneuve, B.M.: A la cour de Madegascar. Magie et diplomatie. 1896
  • Cazaneuve, B.M.: A Magician in Madagascar 1896, 1989
  • And, Metin: Magic in Istanbul 1977

Nachweise

  1. And, Metin: Magic in Istanbul, S. 39-42
  2. Lexikon der Zauberkünstler, Stephan Oettermann, Sibylle Spiegel, Edition Volker Huber, 2004, Seite 73 (der Name ist alledings falsch geschrieben)
  3. Houdini!, Ken Silverman, 1996