Über 12 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

August Roterberg

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche

August Roterberg (* 5. April 1867 in Hamburg; † 23. September 1928 in Pasadena, Kalifornien, USA) war ein in Deutschland geborener und in die USA emigrierter Zauberkünstler, Zauberhändler und Erfinder.

Leben

Roterberg immigrierte 1882 in die USA und erlernte zunächst das Tischlerhandwerk. Noch ehe er sein Zaubergeschäft in der Lobby des Palmer House Hotel in Chicago eröffnete, betrieb er einen Versandhandel für Zauberkunststücke.

Roterberg ist Autor der ersten in den USA, bewusst für Zauberkünstler geschriebenen Bücher. Sie wurden in erster Linie in Zaubergeschäften vertrieben und nicht im allgmeinen Buchhandel.

Besonders bekannt ist ein spezielles Hilfsmittel, das Roterberg für das Kunststück „Chicagoer Billardball Trick“ vermarktet hat, das aber sehr wahrscheinlich von dem ehemaligen Mitarbeiter George F. Wright erfunden worden ist.[1][2]

Veröffentlichungen

  • The Modern Wizard, 1895
  • Latter Day Tricks, 1896
  • New Era Card Tricks, 1897
  • Card Tricks and How To Do Them, 1902

Auszeichnungen

Quellen

  • Wittus Witt: Zauberstadt Hamburg, ISBN 978-3-947289-61-5, Seite 117
  • The Sphinx, Vol. 27, No. 8, October 1928, Seite 374
  • The Perennial Mystics, Vol. 17, Part 3, October 2004, August Roterberg "Dealer in Reliable Magical Apparatus" von Richard Hatch, Seite 1 ff
  • Bio-bibliographisches Lexikon der Zauberkünstler Edition Volker Huber, April 2002, Roterberg, August dt.-USA Zauberhändler (*1867 Hamburg; †23.09.1929 Chicago), Seite 287
  • Kurz-Vita
  • The Magic Wand (Munro), 4. Jahrgang, Heft Nr. 37, Seite 585

Nachweise

  1. Whaley's Encyclopedic Dictionary of Magic, Bart Whaley, Jeff Busby, 1989 Seite 463
  2. Al Munroe's Magical Miscellany, Nr. 34, Januar 1946