Über 7 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Armin Rieck

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den deutschen Zauberkünstler Armin Rieck, zu anderen Namensträgern siehe Rieck(Begriffsklärung).
Armin Rieck

Armin Rieck (* 26. Oktober 1932) ist ein deutscher Zauberkünstler und Vereinsvorsitzender.

Leben

Von Haus aus ist Armin Rieck Bauingenieur.

Mit 15 Jahren bekam Armin Rieck Einblick in ein Buch über Kartenkunststücke. Da war die Begeisterung für die Zauberkunst geweckt. In einer Bude auf dem Hamburger Dom schaute er sich häufig Zaubervorstellungen an.

Anfang der 1960er Jahre kam Rieck nach Hamburg, wo er 1946 zunächst Mitglied und 1968 Vorsitzender des Ortszirkels Hamburg im Verein Magischer Zirkel von Deutschland wurde.[1] Durch seine Initiative wurde 1969 das eigene Zauberheim des Ortszirkels, Magiculum, eröffnet, das er in seiner Funktion als Ingenieur und Bauunternehmer geplant hatte. Rieck trat auf dessen Bühne 30 Jahre lang auf und zeigte in seinen Programmen häufig die Groß-Illusion der „schwebenden Dame“.

1987 organisierte er maßgeblich den Jubiläumskongress des MZvD. Lange Jahre war er auch Mitglied im Vorstand dieses Vereins.

Quellen

  • Zum 75. Geburtstag von Armin Rieck, in: Magie, Heft 10, 2007, Seite 467

Nachweise

  1. Die Kunst des Verzauberns, 100 Jahre Magischer Zirkel Hamburg, Seite 74