Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Ann Hardy

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ann Hardy (* im 20. Jahrhundert) ist eine belgische Zauberkünstlerin.

Wirken

Ann Hardy trat in der damals noch gültigen Sparte Damen-Zauberkunst am FISM-Weltkongress 1952 in Genf teil und errang einen 1. Preis in dieser Sparte. Sie begann mit der Produktion eines Billardballs, den sie auf einem Seil, das um ihren Hals geschlungen war, balancierte. Anschließend zeigte sie das Zerschneiden und Zusammenfügen eines Seidentuches, danach ließ sie eine Schallplatte schweben. Aus ihrer bislang getragenen Halskrause am Kleid formte sie zwei Tambourins, die sie mit Papier bespann. Aus diesem scheinbar improvisierten Behälter produzierte sie nun eine riesige Anzahl von Tüchern.[1]

Quellen

Nachweise

  1. Abracadabra, Vol. 19, Nr. 483, Seite