Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Aniko

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aniko, um 2000

Aniko (* 11. Januar 1949 in Budapest, Ungarn als Anikó Ungár) war eine ungarische Zauberkünstlerin.

Leben

Zur Zauberkunst kam Aniko mit 14 Jahren durch ihren Vater, einen ungarischen Tennisspieler und Zauberamateur. Nach der Schule studierte sie zunächst fünf Jahre Modegestaltung.

Ab 1973 begann sie, bei nationalen und internationalen Zauberkongressen aufzutreten. 1975 wurde sie hauptberufliche Zauberkünstlerin.

Sie unternahm Tourneen durch Polen, die Sowjetunion, die Bundesrepublik Deutschland, Frankreich und Norwegen und trat häufig im Fernsehen vieler Länder auf.

1988 gastierte sie auch in den USA.

Sie war in vielen Fernsehsendungen in den USA und Ungarn zu sehen.

2005 wurde sie mit dem Verdienstorden der Republik Ungarn ausgezeichnet.

Ehrungen, Preise und Auszeichnungen

  • 1973 FISM Weltkongress in Paris: Damen Sonderpreis
  • 1976 FISM in Wien: Auszeichnung für Damenzauberei

Literatur (über Aniko)

  • Winkler, Gisela und Dietmar: Aniko, in: Das große Hokuspokus, Henschelverlag Berlin 1981, S. 402 f.