Über 8 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Andrew MacAllister

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche

Andrew MacAllister (* 1800 in Edinburgh, Schottland; † 1. September 1856 in Keoku, Iowa) war ein in die USA eingewanderter Zauberkünstler.

Wirken

Von Haus aus war er Tischler oder auch Maurer. Anfangs assistierte er um 1836 dem Zauberkünstler Phillippe. Später ging er bei John Henry Anderson in die Lehre, um sich danach selbstständig zu machen.

Mac Allister kam in den späten 1840er Jahren in die USA, wo er nur mäßigen Erfolg hatte.[1]

Seine Kostümierung war eine Kombination aus der Kleidung, die von Künstlern wie Ludwig Döbler und Alexander Heimbürger getragen wurde.

Er bezeichnete sich als Hofzauberkünstler von Isabella II. von Spanien und ließ sich 1849, nachdem er über Havanna nach New York gekommen war, als „The greatest Wizard of the Age“ annoncieren. In Philadelphia trat er zum erstenmal am 5. Januar 1852 im Arch Street Theatre auf, anschließend gastierte er in Baltimore: Er behauptete 20.000 Dollar in seine Apparate investiert zu haben. Sein abendfüllendes Programm „Wonders of the Enchanted Palace“ war in zwei „Dreams“ mit 15minütiger Pause gegliedert. Er zeigte u.a. „The Spanish Harlequin“, „Chinese Confectioner“, und „The Incomprehensible Feat of the Magic Shawl“ – Kunststücke, die er von Philippe übernommen hatte. Posthum wurder er in die SAM Hall of Fame aufgenommen.[2]

Quellen

Nachweise

  1. Whaley, Bart, Who’s Who in Magic, 1990
  2. Lexikon der Zauberkünstler, Stephan Oettermann, Sibylle Spiegel, Edition Volker Huber, 2004