Über 10 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Amedeo Vacca: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Pedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 18: Zeile 18:
 
* Anzeige in: Abbott’s Magic Catalog, Nr. 21, Seite 409
 
* Anzeige in: Abbott’s Magic Catalog, Nr. 21, Seite 409
 
* [[Linking Ring]], Heft 1, 31. Jahrgang, März 1951, Seite 88
 
* [[Linking Ring]], Heft 1, 31. Jahrgang, März 1951, Seite 88
* [[Bob Loomis]]: ''Houdini’s final incredible secret', 2014, Seite 72
+
* [[Robert Loomis]]: ''Houdini’s final incredible secret', 2014, Seite 72
 
* Linking Ring, Heft 10, 27. Jahrgang, Dezember 1947, Seite 24
 
* Linking Ring, Heft 10, 27. Jahrgang, Dezember 1947, Seite 24
  

Aktuelle Version vom 31. August 2020, 09:52 Uhr

Frau und Amedeo Vacca, um 1950
Amedeo Vacca, um 1970
Vacca Werbpostkarte von ca. 1940, Sammlung Patrick Page

Amedeo Vacca (* 1890 in Compobasso, Italien; †1974) war ein aus Italien stammender Zauberkünstler.

Wirken

Der in Italien geborene Vacca emigrierte im Alter von 14 Jahren in die USA, wo er mit 18 Jahren hauptberuflicher Zauberkünstler wurde. Er trat in Chicago und New York auf.

1921 traf Amedeo Vacca im Zaubergeschäft von August Roterberg Harry Houdini, mit dem er sich anfreundete und dann auch für ihn arbeitete, indem er dessen Auftrtte heimlich mit vorbereitete. [1]

Nach dem Tod von Houdini trat Amedeo weiterhin allein auf und reiste weltweit. Zu seinen besonderen Kunststücken zählten solche mit Streichholzschachteln. Er löste damit eine Welle von weiteren Streichholzschatel-Kunststücken aus.

Literatur

Quellen

  • Anzeige in: Abbott’s Magic Catalog, Nr. 21, Seite 409
  • Linking Ring, Heft 1, 31. Jahrgang, März 1951, Seite 88
  • Robert Loomis: Houdini’s final incredible secret', 2014, Seite 72
  • Linking Ring, Heft 10, 27. Jahrgang, Dezember 1947, Seite 24

Nachweise

  1. The Secret Life of Houdini The Making of America's First Superhero, William Kalush and Larry Sloman (2006) ISBN 0-7432-7207-2