Über 6,5 Millionen Aufrufe seit März 2014 · Ziel für 2019: Über 3 000 Biografien

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Allan Shaw

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
Allan Shaw auf der Titelseite The Sphinx

Allan Shaw (auch Allen J. Shaw [1]) (* 26. Januar 1875 in Hamilton, Ontario, Canada als Alfred John Crankshaw; † 25. Juni 1953 in Sydney, Australien) war ein kanadischer Zauberkünstler, der im Vaudeville als Münzen-Manipulator unter der Bezeichnung Prince of Coins auftrat.

Leben

Shaw wurde 1897 hauptberuflicher Zauberkünstler. Seine ersten Engagements führten ihn 1901 nach Australien mit den World’s Entertainers.

Insgesamt trat Shaw über 35 Jahre lang in den bekanntesten Theatern von Europa und Nordamerika auf. Seine letzten Jahre verbrachte er in Sydney, Australien. Hier traf er auch auf den Zauberkünstler Arthur Buckley, der sein Schüler wurde.

Eine Besonderheit seiner Darbietung war das Münzenkunststück Miser’s Dream.[2]

Buckley beschrieb Shaws Darbietung in dem Buch Principles and Deceptions, 1948. Max Holden berichtete über Shaws Darbietung in Programmes of Famous Magicians, 1937.

Shaws Kartenproduktin wird in Dai Vernon's More Inner Secrets of Card Magic, 1960, beschrieben.

Quellen

  • The Sphinx, Vol. 2, No. 8, October 1903, Titel, Seite 85
  • The Sphinx, Vol. 31, No. 10, December 1932, Who's Who in Magic, Seite 407
  • The Sphinx, Vol. 48, No. 7, September 1949, The Story of Allan Shaw, Arthur Buckley, Seite 175
  • The Linking Ring, Vol. 33, No. 6, August 1953, Broken Wands, Allan Shaw, Seite 111
  • Nachruf in M-U-M, September 1953
  • Tops Magazine, Vol. 18, No. 10, October 1953, Allan Shaw Dies, Seite 27
  • The Linking Ring, Vol. 51, No. 12, December 1971, Memoirs Of A Magician's Ghost, John Booth, Kapitel 57, Seite 56
  • Creative World of Conjuring, John Booth, 1990
  • The Complete Rich Cabinet of Magical Curiosities, Edwin A. Dawes, 2005
  • Conjurers’ Monthly Magazine, Harry Houdini, Vol. 1, Seite 329

Nachweise

  1. Lt. The Sphinx, Vol. 1, No. 9, Seite 99, ein Brief von Allen J. Shaw
  2. The Magician Monthly, Vol. 21, No. 6, May 1925, Seite 65