Über 9 Millionen Aufrufe seit März 2014

Sie vermissen eine spezielle Biografie oder einen Artikel zu einem besonderen Thema? Dann helfen Sie bitte und schicken Sie uns eine Mail.

Alex Porter: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Zauber-Lexikon
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(2 dazwischenliegende Versionen von 2 Benutzern werden nicht angezeigt)
Zeile 4: Zeile 4:
  
 
== Leben ==
 
== Leben ==
Er studierte an der Kunstakademie Bath, England, Performance und Malerei. Von 1986 bis 1987 besuchte er die Bewegungstheaterschule Ilg in Zürich. Neben seinen Auftritten ist er als Dozent am Medienausbildungszentrum in Luzern tätig.
+
Alex Porter studierte an der Kunstakademie Bath, England, Performance und Malerei. Von 1986 bis 1987 besuchte er die Bewegungstheaterschule Ilg in Zürich. Neben seinen Auftritten ist er als Dozent am Medienausbildungszentrum in Luzern tätig.
  
Der heute (2014) in Luzern, Schweiz, lebende Künstler überrascht sein Publikum alle 2 bis 3 Jahre mit einem neuen Zauber­theater­stück. Mittlerweile sind es acht verschiedene Programme. Die hier wiedergegebene Aufnahme stammt aus dem Stück „Die Irre Führung“. Im Mittelpunkt steht das berühmte [[Becherspiel]]. Ein Spiel mit Kugeln, die unter den Bechern hin- und herwandern. Zum Schluss erscheint eine fast nicht zu überschauende Anzahl von großen Kristallkugeln.
+
Der in Luzern, Schweiz, lebende Künstler überrascht sein Publikum alle zwei bis drei Jahre mit einem neuen Zauber­theater­stück. Bis etwa 2016 waren es acht verschiedene Programme. Die hier wiedergegebene Aufnahme stammt aus dem Stück „Die Irre Führung“. Im Mittelpunkt steht das berühmte [[Becherspiel]]. Ein Spiel mit Kugeln, die unter den Bechern hin- und herwandern. Zum Schluss erscheint eine fast nicht zu überschauende Anzahl von großen Kristallkugeln.
  
 
== Programme ==
 
== Programme ==

Aktuelle Version vom 18. September 2020, 08:33 Uhr

Alex Porter; Foto: Wittus Witt

Alex Porter (* 18. September 1964 in New York) ist ein Schweizer Zauberkünstler.

Leben

Alex Porter studierte an der Kunstakademie Bath, England, Performance und Malerei. Von 1986 bis 1987 besuchte er die Bewegungstheaterschule Ilg in Zürich. Neben seinen Auftritten ist er als Dozent am Medienausbildungszentrum in Luzern tätig.

Der in Luzern, Schweiz, lebende Künstler überrascht sein Publikum alle zwei bis drei Jahre mit einem neuen Zauber­theater­stück. Bis etwa 2016 waren es acht verschiedene Programme. Die hier wiedergegebene Aufnahme stammt aus dem Stück „Die Irre Führung“. Im Mittelpunkt steht das berühmte Becherspiel. Ein Spiel mit Kugeln, die unter den Bechern hin- und herwandern. Zum Schluss erscheint eine fast nicht zu überschauende Anzahl von großen Kristallkugeln.

Programme

  • Die irre Führung
  • Jenseits der Zeit
  • Ein zauberhaftes Dinner

Auszeichnungen

  • 2003 Schweizer Kleinkunstpreis, prix de la scène
  • 2002 Kunst und Kulturanerkennungspreis der Stadt Luzern
  • 1996 Müsli-Preis für ausserordentliches, kulturelles Schaffen im Raum Luzern
  • 1993 Vestag Preis, Luzerner Kulturpreis
  • 1992 Stanser Tonbildtage. 1. Preis für „Da“
  • 1991 Literaturwerkpreis der Stadt und des Kantons Luzern

Quellen

Weblinks